Gründung KFV

Kreisfeuerwehrverband Aschendorf-Hümmling e.V.

– gegründet 1950 –

von Lambert Brand


Die Gründung des Kreisfeuerwehrverbandes Aschendorf-Hümmling fiel in eine Zeit, die noch von den Kriegswirren und deren unbeschreiblichen Folgen gekennzeichnet war. Im Jahre 1950 konnte man kaum Männer dafür begeistern, wieder eine Uniform anzuziehen. Mit der Uniform wurde etwas Militaristisches und Unrechtes verbunden. Aber dennoch sahen viele engagierte junge Männer ein, dass der Brandschutz sichergestellt werden musste und die Feuerwehr unverzichtbarer Bestandteil des gemeindlichen Lebens war.
Nach und nach wurden die Feuerwehren wieder mit primitiven Mitteln aufgebaut, um so einigermaßen den Brandschutz aufrecht zu erhalten.
Nicht nur Entwicklungen auf Landes- und Bundesebene, sondern auch der vor Ort vorhandene Wunsch, "sich zu organisieren", führte dann zur Gründung des Kreisfeuerwehrverbandes Aschendorf-Hümmling. Es ist Kreisbrandmeister Wilkens und seinen Gemeindebrandmeistern zu verdanken, dass diese Institution mit Leben erfüllt wurde. Im Laufe der Jahre wurden Satzungen beschlossen und auch wieder verändert, wenn es gesetzliche oder praktische Gründe erforderlich machten. Der Kreisfeuerwehrverband ist mittlerweile „e.V.", das heißt, im Vereinsregister eingetragen.
Schwerpunktaufgaben des Verbandes sind heute die Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit und die Vertretung der Feuerwehren nach außen. Durch den Landesfeuerwehrverband wird Einfluss auf die Veränderungen im Feuerwehrwesen genommen.
Darüber hinaus sieht es der Kreisfeuerwehrverband als eine ehrenvolle Aufgabe an, die Ehrenbrandmeister und verdiente Feuerwehrleute durch die Verleihung entsprechender Ehrenzeichen auszuzeichnen. Die Zusatzversicherung der aktiven Feuerwehrleute und auch die Unterstützung der Ortsfeuerwehren bei besonderen Projekten ist ebenfalls hervorzuheben.
Waren es früher nur die Gemeindefeuerwehren oder die Feuerlöschverbände, so sind es heute die freiwilligen Feuerwehren in den Samtgemeinden Dörpen, Lathen, Nordhümmling, Sögel und Werlte, der Stadt Papenburg und der Einheitsgemeinde Rhede sowie die Werkfeuerwehren UPM Nordland Papier, Meyer-Werft, ATP Papenburg lebendige Bestandteile des Kreisfeuerwehrverbandes
Der Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes freut sich auf eine weiterhin aktive und erfolgreiche Verbandsarbeit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen